TOP Ö 4.3: Beschlussfassung über den Landkreishaushalt 2019

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 57, Nein: 0

Beschluss:

 

Der Kreistag beschließt den Haushaltsplan 2019 des Landkreises Fürth gemäß dem beiliegenden Ergebnishaushalt und dem Finanzhaushalt, die jeweils mit folgenden Zahlen abschließen:

 

 

1. im Ergebnishaushalt mit

 

          dem Gesamtbetrag der Erträge von                                                             132.332.330 €

          dem Gesamtbetrag der Aufwendungen von                                                 131.742.430 €

 

          und einem Saldo (Jahresergebnis) von                                                            + 589.900 €

 

 

2. im Finanzhaushalt

 

          a)    aus laufender Verwaltungstätigkeit mit

                 dem Gesamtbetrag der Einzahlungen von                                            113.021.880 €

                 dem Gesamtbetrag der Auszahlungen von                                           109.039.290 €

                

                 und einem Saldo von                                                                              + 3.982.590 €

 

          b)    aus Investitionstätigkeit mit
 

                 dem Gesamtbetrag der Einzahlungen von                                                5.777.950 €

                 dem Gesamtbetrag der Auszahlungen von                                             11.906.400 €

                

                 und einem Saldo von                                                                               - 6.128.450 €

 

          c)    aus Finanzierungstätigkeit mit
 

                 dem Gesamtbetrag der Einzahlungen von                                                              0 €

                 dem Gesamtbetrag der Auszahlungen von                                                  874.000 €

                

                 und einem Saldo von                                                                                  - 874.000 €

 

          d)    und dem Saldo des Finanzhaushalts von                                            - 3.019.860 €

 

Der Beschluss erfolgt unter Zugrundelegung des Finanzbedarfs der kreisangehörigen Kommunen als Beurteilungsgrundlage und nach Abwägung der finanziellen Interessen der Gemeinden mit denen des Landkreises (erforderliche Abwägung aufgrund vorläufiger Rechtsauffassung laut Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zum Kreisumlagenurteil des VG Bayreuth vom 14.12.2018).