Beschluss: Mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 54, Nein: 2

Beschluss:

 

1.    Die Verwaltung wird beauftragt, mit den Gemeinden und Städten des Landkreises in Kontakt zu treten, um die bei den Gemeinden und Städten erforderlichen Umsetzungsbeschlüsse in Bezug auf die Realisierung der Maßnahmen und Ziele der jeweiligen Klimaschutz (teil)konzepte zu erhalten.

 

2.    Die Ausführung der Maßnahmen, für welche der Landkreis Fürth entsprechend dem vorliegenden Integrierten Klimaschutzkonzept  Akteur bzw. (Mit-)Initiator ist bzw. daran beteiligt ist, wie

 

       A Übergreifende Handlungsfelder und Öffentlichkeitsarbeit:

Maßnahme A1:           Klimaschutzmanager(in) einstellen

            Maßnahme A2:           Klimaschutz-Controlling einführen

            Maßnahme A3:           Kampagnen, Themenmärkte, Wettbewerbe

            Maßnahme A4:           Bildungsangebote zum Thema Energie ausbauen

            Maßnahme A5:           Kooperation fördern und Netzwerke ausbauen

            Maßnahme A6:           Best-Practice-Beispiele veröffentlichen / Vorbild sein

            Maßnahme A7:           Vor-Ort-Energie-Beratung anbieten

            Maßnahme A8:           Online-Karte mit Pilotprojekten erstellen

Maßnahme A9:           Förderlandschaft koordinieren

Maßnahme A10:         Zu Gebäudesanierung informieren und motivieren

Maßnahme A11:         KMU (kleine und mittlere Unternehmen) branchenspezifisch beraten

            Maßnahme A12:         Förderprogramme Energieeffizienz auflegen

           

B Handlungsfeld Energieeffizienz und -einsparung

            Maßnahme B1:           Energiemanagement Kommunale Liegenschaften einführen

            Maßnahme B3:           Energieeffiziente Bauleitplanung fördern

            Maßnahme B6:           Wärmenutzung von Biogasanlagen steigern

            Maßnahme B8:           Abwärme aus Betrieben und Abwasser nutzen

            Maßnahme B9:           Fortbildung für Mitarbeiter der Kreiskommunen

            Maßnahme B10:         Regionale Kreisläufe stärken 

           

C Handlungsfeld Erneuerbare Energien

            Maßnahme C1:           Energienutzungsplan erstellen

            Maßnahme C2:           Selbst produzierten Strom verbrauchen

            Maßnahme C3:           Plus-Energie-Konzept für Kommunen erstellen.

 

D Handlungsfeld Mobilität:

            Maßnahme D1:           Infrastruktur für E-Mobilität ausbauen

            Maßnahme D2:           ÖPNV fördern und optimieren

 

wird - vorbehaltlich der Genehmigung des Umweltplanes durch den Kreistag -beschlossen, wobei die Realisierung und der zeitliche Ablauf in Abhängigkeit der Finanzierungsmöglichkeiten zu sehen ist.

 

3.    Der Förderantrag auf Einstellung eines Klimaschutzmanagers für den vorerst befristeten Zeitraum von 3 Jahren mit dem zum Zeitpunkt der Antragstellung geltenden Fördersatz (derzeit 65 % der zuwendungsfähigen Kosten) ist nach dem Vorliegen der Anforderungen (Umsetzungsbeschlüsse über die im Integrierten Klimaschutzkonzept jeweils festgehaltenen Maßnahmen der beteiligten Gemeinden und Städte, sowie rechtskräftig unterzeichnete Kooperationsvereinbarung) zu stellen.

 

4.    Die verbleibenden Personalkosten für den Klimaschutzmanager werden vom Landkreis Fürth auf die Dauer des Förderzeitraumes getragen.

 

5.    Maßnahmenkosten aus 2. werden jeweils nur für vollständig vom Landkreis abzuwickelnde Maßnahmen bzw. für den im Einzelfall zu ermittelnden Landkreisanteil übernommen.